Nachbarschafts-Marketing

Nachbarschafts-Marketing

Das Internet ist längst Teil unseres Lebens geworden. Viele nutzen es jeden Tag mehrere Male und können sich nicht mehr vorstellen, darauf zu verzichten. Auch beim Immobilienmarketing nimmt es einen hohen Stellenwert ein. Internetanzeigen zum Haus- oder Wohnungsverkauf lassen sich besonders reich mit Bildern, Videos und Texten bestücken. Seriöse und erfahrene Makler wissen jedoch, dass das Internet nicht allmächtig ist. Gerade beim Verkauf von Wohnimmobilien ist das Nachbarschafts-Marketing noch immer eine der stärksten Marketingwaffen. 80 % aller Immobilienkäufer wohnen bereits in einem 15-Minuten-Radius von dem Kaufobjekt.

Das Vorgehen beim Nachbarschafts-Marketing

Das Nachbarschafts-Marketing wird breit angelegt, damit auch tatsächlich jeder von dem Verkauf der Immobilie erfährt. Grundlegend für das Vorgehen ist das Prinzip des Weitersagens.

  • Aufstellen eines Verkaufsschildes: Ist ein Vorgarten vorhanden, stellt der Makler ein Verkaufsschild genau dort auf. Auf diesem steht neben dem Hinweis „Zu Verkaufen“ auch noch der Name des Maklers sowie seine Telefonnummer. Vielleicht kommt ein Kaufinteressent direkt vorbei oder eine andere Person, die diese Information an einen Kaufinteressenten weitergibt.
  • Nutzung von Flyern: Flyer sind überaus mobil. Sie lassen sich gut weiterreichen und sind – im Unterschied zu einer Internetanzeige – physisch vorhanden. Der Flyer lässt sich anfassen und mit wichtigen Daten bestücken. Hierzu können Zimmerzahl, Wohnflächengröße, Baujahr, Kaufpreis, Energiehinweise, Fotos etc. gehören. Für ein reguläres Wohnobjekt werden zumeist 5.000 Flyer verteilt.
  • Einzelhändler in der Umgebung: Bäckereien, Kioske und Supermärkte in der direkten Umgebung zum Wohnobjekt sind der ideale Ort, um Kurz-Exposés an ein schwarzes Brett zu hängen. Als ebenso wirkungsvoll können sich firmeninterne Mitteilungsbretter in größeren Betrieben erweisen. Vielleicht möchte einer der Mitarbeiter endlich näher an seiner Arbeitsstelle wohnen.

Smart vorgehen für den besten Verkaufspreis in kürzester Zeit

Das Nachbarschafts-Marketing ist sehr erfolgsversprechend. Der Verkaufsprozess verkürzt sich auf diese Weise oft erheblich. Dennoch ist im Rahmen des Haus- und Wohnungsverkaufs selbstverständlich noch viel mehr zu tun. Dazu gehören die Bestimmung des Angebotspreises, die Erstellung des Exposés, Besichtigungen, Preisverhandlungen und einige Aufgaben mehr. Greifen Sie auf die Hilfe eines Maklers zurück, der Sie kompetent beim Immobilienverkauf unterstützt!

Foto: © durantelallera, Shutterstock.com 654506083

Menü